Lern- und Motivationseffekte von Comics in berufsqualifizierenden digitalen Lernumgebungen (CoforVE)


Technische Universität Dresden

Fakultät Erziehungswissenschaften

Weberplatz 5

01217 Dresden

Projektleiterin: Prof. Dr. Manuela Niethammer

Promovierende: Julia Göhler

Förderkennzeichen: 01JG1075

Laufzeit: 01.11.2010 - 31.10.2013


Die Visualisierung von Lerninhalten durch Comics in computergestützten Lernumgebungen ist wahrnehmungs-, motivations- und kognitionspsychologisch bisher kaum untersucht. Weiterhin ist nicht untersucht, welche Wissensarten (z.B. konzeptuelles, prozedurales Wissen) in welchem Maße durch die Präsentation von Comics in computergestützten Lernumgebungen erworben werden können. Ziel des Projekts „CoforVE“ ist es zu untersuchen, ob und wenn ja in welchem Maße die im Projekt entwickelten Diabetes mellitus-Comics einen positiven Effekt auf das Lernen und die Lernmotivation von Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/innen haben. Dazu werden drei Studien durchgeführt: Studie 1 umfasst die Entwicklung eines medizindidaktischen Ansatzes zur Instruktion von Lerninhalten anhand einer kognitiven Anforderungs- und Inhaltsanalyse des Kompetenzbereiches "Diabetes mellitus" und eine Arbeitsweltanalyse zur Pflege von Diabetikern. Dazu wird ein Pre- und Posttest entwickelt und empirisch getestet. In Studie 2 werden ein Pre- und Post-Motivationsfragebogen adaptiert und ebenfalls empirisch getestet. In Studie 3 werden folgende inhaltsgleiche Lernmaterialien unter Berücksichtigung des medizinisch-didaktischen Ansatzes, der kognitiven Anforderungs- und Inhaltsanalyse sowie der Arbeitsweltanalyse erstellt: (a) Comics, (b) Lerngeschichte (Comicgeschichte als Text, ohne Comicbilder), (c) Lehrbuchtext (Vorlage: typisches Lehrbuch für Krankenpflege). Auf dieser Grundlage werden Lern- und Motivationseffekte von Lehr-Comics vs. Lehrtexten mittels der in Studie 1 und 2 entwickelten Instrumente untersucht.

Weitere Informationen unter: 
http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/erzw/