Wissenschaftlichen Nachwuchs interdisziplinär fördern


Im Januar 2016 diskutierten die Fellows des Kollegs für interdisziplinäre Bildungsforschung (College for Interdisciplinary Educational Research (CIDER)) mit internationalen Experten über sozial-politische Themen auf der ersten internationalen CIDER-Konferenz in Berlin.

Das Kolleg unterstützt ausgewählte Postdoktorandinnen und Postdoktoranden in der Bildungsforschung bei deren Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams. Rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland erörterten Themen wie Ungleichheiten bei den Bildungsübergängen, die Messung von kognitiven und nicht kognitiven Bildungsprozessen sowie Auswirkungen von Lern-behinderungen und qualitätsförderliche Aspekte frühkindlicher Bildung. Ein weiterer Fokus lag auf der Frage, wie Flüchtlingskinder am Bildungssystem partizipieren können. Im April 2016 begrüßte das Kolleg 30 neue Fellows, die sich nun international stärker vernetzen und ihre eigenständige Forschung vorantreiben können. Das CIDER-Projekt ist ein wichtiger Baustein im Bereich der Förderung einer interdisziplinären Bildungsforschung durch das BMBF. Das Kolleg wird ergänzend zum BMBF von der Leibniz-Gemeinschaft und der Jacobs Foundation unterstützt.

Weitere Informationen unter: http://www.ciderweb.org/